Kloster Leiden Christi

Das «Kloster Leiden Christi» ist ein selbstständiges Kapuzinerinnen-Kloster inmitten der Appenzeller Hügel- und Berglandschaft. Die Schwestern leben kontemplativ und dadurch in bewusster Distanz zur Hektik der modernen Zeit. Gemäss Wunsch der Klostergründerin widmen sie sich besonders der Verehrung des Kostbaren Blutes Christi im Heiligsten Altarsakrament. Als äusseres Zeichen dieser Verehrung tragen sie um ihre Kutte einen roten Strick.
Die Begleitung von Menschen in Not mit ihrem Gebet ist neben der Klostergärtnerei eine ihrer zentralen Aufgaben. Die Klosterapotheke ist weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt. Ihre zahlreichen Produkte, die sie über Jahrzehnte mit grösster Sorgfalt entwickelt haben, helfen den Menschen, an Geist, Körper und Seele gesund zu bleiben.

Kreis Ornament